· 

Hundeernährung, seid skeptisch!

Hallo Ihr lieben, 

 

ja, ich weiß....ich habe schon einen ganze Zeit nichts mehr von mir "lesen" lassen, was aber damit zusammenhängt, das ich ja auch irgendwann wieder an meinem Buch weiterschreiben musste....und das kostet auch etwas Zeit. 

 

Aber heute ist es mal wieder soweit und ich möchte Euch alle einmal warnen, vielmehr mal erzählen was Kai letztens wieder passiert ist. Wer Kai kennt, der weiß wie sehr ihm nicht nur seine eigenen Fellnasen, sondern alle Fellnasen am Herzen liegen. Diesbezüglich macht er ja auch noch ab November die Fachausbildung zum zertifizierten Phytotherapeuten für Hunde 😃. Einfach um noch besser helfen zu können. 

 

Aber die letzten Tage war er ziemlich komisch drauf und hat immer was von Inkompetenzen gemurmelt, von falschen Tatsachen und das er echt stinksauer auf solche "Typen" wäre.....hmmm, hab dann mal meinen Kopf auf sein Bein gelegt, meinen "Weichmacher-Blick" nach vorne geworfen und mal gefragt was denn eigentlich los sei?  "Ach mein Olly" kam dann raus, "es gibt solche Idioten auf dem Markt der Hundeernährung, das glaubst du nicht mein lieber"....und Kai erzählte dann mal alles was er auf dem Herzen hatte, denn eines kann ich gut...zuhören...auch wenn ich nicht immer alles verstehe....

 

Kai erzählte mir dann von einer s.g. Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen aus dem Ruhrgebiet. Diese postet ihren eigenen Lebensmittel-Saisonkalender für Hunde in FB (Hintergrund war ein Foto mit frischem Gemüse, Krustentieren, Obst und Salat) und schreibt in dieses Foto Lebensmittel auf, welche ein Hund essen darf.....nennt dabei auch noch Tomaten und roten Paprika. Es streiten sich zwar die "Geister" bezüglich der beiden LM, aber Kai ist der Überzeugung das dieses definitiv nicht in den Magen eines Hundes gehört, weder im vollreifen Stadium, noch roh oder gekocht.

 

Was die Dame dann auch noch auf dem Foto hatte waren Auberginen, Sternfrucht, Trauben, Frühlingszwiebel.....und und und.....Kai  habe sie dann angeschrieben, ob sie diese LM auch Hunden geben würde und es kam (Gott sei Dank) ein klares nein zurück. Kai habe ihr dann freundlich versucht zu erklären, das, wenn sie ein solches Hintergrundbild nutzt, unabhängig von Tomaten und Paprika, jedem Nutzer suggeriert das eben alle dort abgebildeten LM für Hunde gut wären und sie sich somit evtl. irgendwann in erklärungsnot bringt, oder schlimmer, jemand auf Grund des Bildes seinen Hund vergiftet....."alter" Kai hat daraufhin eine Rückmeldung bekommen....was ihm einfallen würde, sie hätte jahrzehntelange Erfahrung  und auf dem Foto wären ja auch ganze Kokosnüsse und "Krabbentiere" zu sehen, warum Kai diese nicht erwähnt hätte......Kai hat sie dann freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht das diese "Krabbentiere" gegarte Flusskrebse sind und ohne Panzer durchaus für Hunde geeignet sind, sollten diese auf die Proteine nicht allergisch reagieren und die Kokosnuss sicherlich nicht im Ganzen einem Hunde gegeben werden, sondern nur das Kokos-Fleisch, was ja durch seine hochwertigen Fettsäuren sehr gesund ist, sowie schmackhaft.......dann hat Kai noch einen drauf gesetzt und geschrieben, das sie das aber bestimmt durch ihre jahrzehntelange Erfahrung wisse und es bestimmt nur kurzfristig entfallen wäre......schon war Stille in der Konversation.....ach ja, Kai wurde nun in FB und Co gesperrt 🤣......und genau DAS sind diese Typen die Kai nur noch zum kotzen findet, null Ahnung, weder von Lebensmitteln im allgemeinen, noch von der Ernährung von Hunden oder Katzen......das ist echt nur noch schlimm.....es müsste endlich einmal eine Prüfungsrichtlinie geben sagt Kai, der Begriff "Ernährungsberater für Hunde oder Katzen" ist nicht geschützt und wird viel zu lasch betrachtet und beachtet.....aber das kennt man ja auch aus dem Tierschutz sagt Kai....da sind es ja auch nur "Sachen".....

 

Also, wenn Ihr Euch zukünftig Saisonkalender mit oder ohne Hintergrundbilder anseht, seit skeptisch, prüft für Euch im innern ab ob das was ihr seht, nicht doch falsch sein könnte, im besten Fall bewahrt es Eure Fellnasen vor schlimmen Erkrankungen oder sogar Vergiftungen. 

 

Gerne könnt Ihr mir hierzu auch schreiben unter olly@balance-food4dogs.de ,es würde mich echt sehr freuen. 

 

Hab(t) Euch lieb, Euer Olly