· 

Seelensterne

Seelensterne…

 

die Tage sind wir in der Dämmerung  noch einmal eine schöne Runde gelaufen, also Frauchen, Kai, meine Mädels und ich. Die Luft wurde langsam aber spürbar etwas "frischer", da die Sonne ja noch nicht so viel Kraft hat, eben

nicht wie im Sommer, aber dennoch schön, waren wir doch alle zusammen.....

 

Wir waren so in unseren Gedanken, jeder so ein wenig für sich, sodass wir nicht merkten das es langsam dann doch immer dunkler wurde und die ersten Sterne zu sehen waren. Wir gingen also weiter und setzten uns nach einer Weile auf eine kleine Bank. Dort schweiften unsere Blicke gemeinsam in den Sternenhimmel und nach einer Zeit kam irgendwann auch die Frage, ich meine Blue wäre es gewesen, "was dies denn am Himmel sei ?"

 

Kai schaute uns Drei an und sagte „…wisst Ihr, all diese Sterne sind die Seelen von ganz vielen und lieben Fellnasen, sie haben die wunderbare Aufgabe hier unten auf uns alle aufzupassen, bis wir eines Tages selber bei ihnen sind…“

 

Belinda drehte dann ihren Kopf ganz langsam zu Kai und Birgitt herüber und fragte „ich bin also eines Tages auch ein Seelenstern. ist das so ?“ ….

“Ja“, sagte Kai..... „und Du wirst einmal heller leuchten als alle anderen“….dann bekamen wir alle einen Kuss auf unsere Nasenspitze und wir gingen langsam wieder nach Hause…..

 

Wisst Ihr , wenn wir doch alle eines Tages Seelensterne sind, dann bedeutet es doch im Grunde das wir uns wirklich nie gegenseitig verlassen sondern nur gemeinsam woanders hingehen.....und ist jemand vorausgegangen, dann schau` in den Abendhimmel und spüre das Licht des Seelensterns in Deinem Herzen...

 

hab(t) Euch lieb, 

 

Euer Olly