· 

Willkommen zu Olly`s BLOG


Hallo meine lieben, 

 

willkommen in meinem eigenen BLOG, welcher meinen vorherigen Newsletter ablöst. Gemacht habe ich dies auf Grund von Anfragen meiner bestehenden Abonnenten sowie neuen Anfragen. Es gibt halt Zweibeiner die sich nicht registrieren möchten oder so. Das verstehe ich natürlich, schließlich bin ich auch eine sehr sensible Spürnase :-) :-) 

 Also werde ich zukünftig Rezepturen, Ernährungstips, allg. Infos zum Thema Hunde und natürlich Geschichten aus meinem Leben, direkt nach Lust, Zeit, Laune und sicher auch aus der Aktualität heraus, hier posten. Auch werde ich meine geposteten Artikel in s.g. Kategorien einteilen, damit Ihr später genau das findet, was Euch am meisten interessiert. Dies war im Übrigen auch eine Anfrage an mich durch Euch da draussen. Alles in allem hoffe ich sehr das Euch mein Blog gefällt, denn es war schon ein großer Schritt für mich als Fellnase, auch wenn Kai mir "ein wenig" geholfen hat.....

 

Kai.....also für alle die nicht wissen wer das ist, Kai ist in unserem Rudel der "möchte-gern-Alpharüde" und er hat mir sogar extra einen eigenen e-Mail Account eingerichtet, dann kann ich immer direkt mit Euch kommunizieren, cool oder !? Dazu müsst Ihr nur oben rechts den Button anklicken "e-Mail an Olly".....und schon könnt Ihr mir schreiben ;-) :-)  Also, los gehts....Ich freue mich sooooo sehr auf Euch alle ;-) 

 


Life is better with a dog ! (lizenzfreies Foto von Pixabay)
Life is better with a dog ! (lizenzfreies Foto von Pixabay)

was soll ich da noch schreiben, es passt einfach total und unsere 

Zweibeiner lassen uns dies jeden 

Tag von Herzen spüren. Ich kann Euch sagen, es gibt nichts, echt 

nichts schöneres als morgens mit einem Küsschen auf die Nase von Kai u. Birgitt geweckt zu werden, dann Schäle ich mich aus meinem Körbchen oder aus dem Bett, strecke mich in allen Richtungen und schaue nach meinen beiden Mädels Belinda und Blue, ob diese auch schon wach sind oder noch fein schlummern.  In der Regel gehts dann Gassi und im Anschluss gibt es ein feines Frühstück und wenn ich sage "feines" , dann meine ist das auch so. Viele kennen ja schon die Fotos auf FB, Instagram oder unserer Webseite. Das ist jedesmal ein Gaumenschmaus und ein sehr guter Start in unseren gemeinsamen Tag ;-) ....und was dann noch so passiert, das schreibe ich Euch zukünftig unter der Rubrik (so nennt das Kai immer), "aus meinem Leben".....lasst Euch also Überaschen.  


Kai und ich.....ratet mal..."wer ist wer?" hahahahahaha
Kai und ich.....ratet mal..."wer ist wer?" hahahahahaha
mit freundlicher Genehmigung von Hundephysiotherapie Monika Hofmann
mit freundlicher Genehmigung von Hundephysiotherapie Monika Hofmann

die kleine Maus da ganz rechts, das ist meine....äh...unsere Blue. Da ist Kai mit ihr bei unserer total lieben Freundin, der Monika Hofmann. Kai ist aber nicht die Fellnase links "hahaha", das ist Charly, ein echt klasse Typ und der Hund von der Moni. Kai hat das Foto gemacht und  ist somit nicht wirklich zu sehen....also im Grunde wie immer "hahahaha....ich schmeiß mich weg" :-) 

 

Die Moni ist eine ganz tolle Physiotherapeutin speziell für Fellnasen und Blue darf da immer "schwimmen gehen" und so. Das heisst, Blue bekommt erst eine kleine manuelle Therapie, da liegt sie einfach nur so rum und Moni bewegt Blue in alle Richtungen, also so ungefähr. Danach bekommt Blue eine schöne Behandlung mit den "Physiokey", eine "Art Rasierapparat mit ganz komischen Bürstenaufsätzen" hihihi.....das tut der Blue verdammt gut und es sorgt dafür das sich ihre Nerven wieder besser verbinden oder so. Ganz kapiert habe ich das nicht so richtig, aber Hauptsache es hilft. Danach geht Blue noch auf das Unterwasser-Laufband, da muss sie dann noch ein wenig ihre Muskeln trainieren, was aber auch echt anstrengend ist. Alles in allem ist Kai dann gute 3,5 Stunden mit Blue unterwegs, weil die jeweilige Hin- und Rückfahrt immer so 50 Min. dauert, dann noch 1,5 bei Moni...........die beiden 

kommen dann immer voll müde heim. Aber Kai sagt, das ihm die Blue dies wert sei und er würde auch zwei Stunden fahren, völlig egal...."wow" sage ich da nur....

 

Dann hab`ich kurz nachgedacht und ihn gefragt ob das denn nur für Blue gelten würde? ...Da schaute mich Kai ganz verwundert an....dann hat er mich sanft in den Arm genommen, mir ganz lieb ein Küsschen auf die Nase gegeben und gesagt: 

 

"mein lieber Olly, Frauchen und Ihr Drei Fellnasen seit das wichtigste in meinem Leben und glaube mir, ich würde alles für Euch tun, denn ich liebe Euch Vier über alles" ....

 

Ich muss gestehen, das hat mir dann doch ein wenig Pippi in die Augen gedrückt und mich tief bewegt, war das ein wunderschöner Moment.....

 

 



v.l.n.r. Belinda, ich, Ellie und Blue
v.l.n.r. Belinda, ich, Ellie und Blue

unter der Rubrik "aus meinem Leben" möchte ich Euch heute auch einmal meine tierische Freundin "Ellie" vorstellen, sie ist ein "Aussi-Mädchen" und ein echter Wirbelwind. Ich sage Euch, wenn sie mal ruhig neben uns sitz ist es echt ein "Wunder" hahahaha....Ellie ist eine total liebe, "leicht" Quirlig und immer in Action. Lustig ist es immer wenn wir drei, also meine Mädels und ich buddeln und Ellie dann versucht uns zum aufhören zu bewegen, damit wir mit ihr spielen und so. Klar machen wir das auch, vor allem Blue tobt gerne mit Ellie herum und das ist ja auch sehr schön. Da fällt mir doch glatt ein....schreibt sich Ellie jetzt mit "ie" oder nur mit "i" ? Ach, grad völlig "Wurscht", zumindest in diesem Moment...ich mag sie so oder so, denn sie ist ne' echt liebe und sehr süße Fellnasen-Freundin für uns alle. 

 

Apropos "Wurscht", irgendwie habe ich gerade mächtig Hunger, ich glaube ich mache Kai mal darauf Aufmerksam, etvl. kann ich ja für alle einen kleinen Snack herausholen  ;-)


lizenzfreies Foto von Pixabay
lizenzfreies Foto von Pixabay

Blasenentzündung bei uns Fellnasen, brrrr….. es gibt schöneres oder? 

 

Aber, ich möchte Euch heute dafür etwas sensibilisieren, denn es hängen viele Folgeerkrankungen daran.  Zunächst einmal heisst diese im lateinischen „Zystitis“, jaaa ich kann Latein….zumindest wenn ich es zuvor ablese hihihihi…. 

 

Sie entsteht, sagt Kai, wenn Bakterien durch den Pipi-Tunnel (Harnleiter) nach obern wandern in unsere "Pipi-Auffangstation"(Blase). Fellnasen-Mädchen bekommen diese auch öfter als die Jungs, denn zum einem ist deren Pipi-Tunnel kürzer und zum anderem sind sie draussen dem Boden beim Pipi machen näher, können sich also so eher mit Bakterien infizieren. Wir Jungs sind da eher fein raus….

 

Wie erkenne ich aber nun das meine Fellnase eine eventuelle Entzündung hat, also wie sind die Merkmale dabei?  Kai sagt das dies ganz unterschiedlich sei, die einen zeigen richtig Schmerzen dabei, Krümmen den Rücken beim Pipi machen, andere wiederum bleiben beim Gassi alle paar Meter stehen und es kommen nur Tröpfchen heraus. 

 

Sicherlich ist es dann auch sehr schwer für die eine oder den anderen sein Pipi zu kontrollieren oder wie Kai immer sagt „den Harndrang“ zu kontrollieren. Dann kann es schon mal passieren das wir Fellnasen in die Wohnung machen……dann aber bitte nicht mit uns schimpfen, denn eines könnt Ihr mir glauben, es ist auch für uns nicht schön und wir haben auch so etwas wie ein „Schamgefühl“…..ehrlich! 

 

Auch kann unser Pipi strenger riechen bei einer etwaigen Entzündung, er kann sogar mit ein wenig Blut versetzt sein, trüb oder „schaumig“ sein. Alles das sind Anzeichen wo Ihr Zweibeiner schnell reagieren, sprich einen TA aufsuchen sollten, denn spaßig ist was anderes….und gefährlich dazu. Unternimmt man nichts, kann es zu einer Schädigung der Nieren kommen oder zu einer anhaltenden Inkontinenz, im Schlimmsten Fall ist diese auch irreparabel !! 

 

Der TA unternimmt dann i.d.R. eine Ultraschallbehandlung vor in der dieser schon relativ schnell sieht was da so los ist. Neben der „einfachen“ Bakteriellen Entzündung gibt es aber auch etwaige Blasenkristalle, Nierensteine, Harnsteine sagt Kai. Diese können in der Niere, der Blase und in dem Pipi-Tunnel vorkommen. 

 

Doch wie kann man diesem Vorbeugen? Wie sieht denn nun unsere Ernährung hierbei aus ?  

Nun, Kai sagt immer es muss ausgewogen sein was immer das heisst, denn bei uns schmeckt es mir immer. Aber ich schweife ab, Entschuldigung. 

 

Es ist wichtig uns Fellnasen z.B. mit einem ausgeglichenem Mineralstoff-Haushalt zu ernähren, zu nennen wäre zum einem der Calcium- Phosphor Spiegel, dann ist der PH-Wert unserer Blase, vielmehr gesagt, unserem Pipi, sehr sehr wichtig. Hier ist der Wert zwischen 6,0 - 6,8 bestens geeignet ! Dieses „saure Milieu“ macht es den etwaigen Bakterien in deren Vermehrung schwer und „Steine“ entstehen erst nicht oder lösen sich im besten Falle auf und werden durch das Pipi machen nach draussen befördert. 

 

Auch ist eine genügende Trinkmenge bei uns wichtig, man spricht dabei so von 30ml pro Kg-Körpergewicht. Gerade bei jenen Fellnasen welche Trockenfutter bekommen ist dieses sehr wichtig und zu beachten. Diejenigen von uns welche Nassfutter, Barf oder frisch gekocht bekommen sind eher im grünem Bereich, da diese Fütterungsmethode schon einiges an Feuchtigkeit enthält…..aber, so Kai, kann es auch diese Treffen, wenn z.B. der Ernährungsplan nicht eindeutig berechnet und der jeweiligen Fellnase angepasst ist, bezogen auf Faktoren wie bestehende Erkrankungen, Alter, Rasse, Aktivitäten u.s.w. 

 

Ist das Problem aber nicht durch eine Ernährung in den Griff zu bekommen, dann rät Kai ganz klar eine medizinische Maßnahme durch einen Tierarzt!!

 

Diese kann eine Behandlung durch Medikamente (z.B. Antibiotika) oder auch eine OP sein, wobei die Blase geöffnet und die „Steine“ entfernt, die Entzündung behandelt wird. Auch die Möglichkeit einer „Zertrümmerung“ mit einem Laser ist gegeben, diese nennt man eine Lithotripsie (man, kann ich gut ablesen). Dabei werden die „Steine“ so klein geschossen, das wir Fellnasen diese dann über das Pipi nach draussen befördern……

 

Also Ihr lieben Zweibeiner, solltet Ihr bei Euren Fellnasen etwaige Veränderung am Pipi oder in dem Verhalten beim Pipi machen feststellen, dann bitte, nicht lange zögern sondern zu TA gehen. Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig……und es gibt in Apotheken Teststreifen, welche man ins Pipi hält...danach sieht man den PH-Wert :-) 

 

Ich habe Kai gebeten ein Rezept für Eure Fellnasen zu schreiben was zum einem Lecker ist und zum anderen einen optimalen PH-Wert beinhaltet, wenn man sich daran hält. Etwaige Leckerlie erscheinen hierbei nicht und sollte man diese geben, müssten sie in die Berechnung in jedem Fall aufgenommen werden, sonst ist die Mühe vergebens und die Erkrankung der Blase etc. schreitet ungehindert voran. 

 

Wenn Ihr noch weitere Fragen hierzu habt, dann schreibt mit eine Mail, denn ich habe per sofort eine eigene e-Mail Adresse ….ja….stellt Euch vor, eine Fellnase mit eigener Mail.....cooooool ! 

 

Schreibt an olly@balance-food4dogs.de 

 

LG, Euer Olly 

  

 


Beispielfoto !
Beispielfoto !

Zutaten: 

300 gekochter Heilbutt  (frisch pochiert)

25g gekochte Garnelen (Fertigprodukt) 

150g gekochter Reis

60g gekochte Möhren

10g Rucula-Salat

30g Naturjoghurt (10% Fettanteil)

0,5g Spirulina (Algenpulver)

15g Hanföl

0,5g Hagebuttenschalen (getrocknet)

0,3g Eierschalenkalk (gemahlene Eierschalen) 

0,2g Thymian  

Rezept: pochierter Heilbutt, mit Garnelen, Reis und Gemüse 

 

Fellnase, Rüde, 15kg schwer, idealgewichtig, gesund, normale Aktivität.....

 

Den Heilbutt (am besten Filet) in kleine Stücke schneiden und kurz in heissem Wasser garen, danach sofort herausnehmen und in einer Schüssel abkühlen lassen. Den Reis gemeinsam mit den geputzten und klein geschnittenen Möhren im Wasser kochen. Wenn dabei die Möhren etwas "matschig" werden ist dies völlig in Ordnung. Nach dem Garen bitte ebenfalls zum abkühlen herausnehmen. Die Garnelen gibt es bei dem Fischhändler des Vertrauens bereits gegart, das vereinfacht es. Den Rucula bitte gut waschen und in kleine Stückchen zerpflücken, danach in eine größere Schüssel geben, zusammen mit dem Karotten-Reis. Alles gut vermengen und nun vorsichtig den Heilbutt darunter heben, sodass man noch die Stücke erkennt, das Fellnasen-Auge isst ja schließlich mit, oder?  Nun füllen wir von der Menge einen Teil in den Napf ab, machen einen Klecks Joghurt darauf und verteilen dann einen Teil der

Garnelen. Ebenso das Hanföl, die Hagebuttenschalen, das Spirulina-Pulver, den Thymian und den Eierschalenkalk.....fertig ist ein leckeres und gesundes Menü für Fellnasen. Da dieses Menü in seiner Gänze einen PH-Wert von 6,6 hat ist es ideal im Falle der Vorbeugung einer Blasenentzündung oder möglicher Blasensteine.

 

Alle wichtigen Nährstoffe sind vorhanden, zuzüglich sehr  hochverdaulicher

Eiweiße! 

 

Natürlich stellt dieses Menü keine Dauerhafte Ernährung dar, sondern ist ein Teil des Möglichen, also quasi als Ergänzung anzusehen in einem ohnehin bestehenden Ernährungsplan. Sollten Fellnasen bereits an einer der oben genannten Erkrankungen leiden, ist dieses Menü auf Grund seines erhöhten Anteil an Purinen und Eiweiß im Zweifelsfalle nicht geeignet!!

 

Hier müsste man eine exakt auf die Fellnase zugeschnitten Sonderkostform wählen, welches ich hier auf Grund der Komplexität nicht darstellen kann und möchte. 

 

Wenn Ihr Rückfragen hierzu habt, olly@balance-food4dogs.de